Kunst & Kultur aus Karlsruhe auf einen Blick!

19.05.2017 | Tieftontherapie: Amoss (Dispatch / Horizons / Flexout / UK)

Culteum

23:00 05:00

8€ (6€ bis 0:00)

Event auf Facebook

E-Mail an Veranstalter

Event Flyer not found

Tieftontherapie präsentiert:
AMOSS (DISPATCH REC. / HORIZONS MUSIC / FLEXOUT AUDIO / UK)

Local Support:
Massl
Soulfood
D.Sign
Chillah Dee

Hosted by:
MC Sinista


Mit dem Booking am 19. Mai haben sich die Tieftontherapie-Macher selbst einen kleinen Wunsch erfüllt: Amoss kommen nach Karlsruhe und damit zum ersten Mal in die Rhein-Neckar-Region!

Die beiden Freunde, die während einer Highschoolparty bei einer Flasche Cointreau beschlossen, von nun an gemeinsam Musik zu machen, fanden nach einigen Jahren musikalischer Experimente ihre Bestimmung schließlich in den Tiefen von Drum'n'Bass. Und auch wenn Künstler wie Calyx, Noisia oder Phace zu ihren Einflüssen zählten, schafften sie dennoch einen eigenen, für sie charakteristischen Sound, mit dem sie in kürzester Zeit die Aufmerksamkeit der Szene auf sich zogen.

Die A-Seite ihrer ersten Single auf Cyclone Recordings wurde 2010 auf Anhieb zum Klassiker, doch "Glurg Monster" war nur das erste von vielen weiteren Releases, die folgen sollten. Mit dem Track "Flex" auf dem Kultlabel Renegade Hardware stiegen sie 2011 endgültig in die erste Drum'n'Bass Liga auf, und mittlerweile kann das Duo eine beeindruckende Diskografie aus über 70 Tracks und Remixes auf Labels wie Dispatch Recordings, Horizons Music und Flexout Audio vorweisen.

Auch in der Zeit zwischen gemeinsamer Studiosessions oder irgendwelcher DJ-Gigs, die sie um den ganzen Globus führen, leben die beiden für ihre Musik. So versorgen sie die Drum'n'Bass Welt regelmäßig mit Episoden ihres legendären Podcasts "The Cranium Sessions", in denen sie nicht nur ihre Definition von Drum'n'Bass in Form neuer Tracks und Veröffentlichungen vorstellen sondern auch Newcomern und noch unbekannten Künstlern eine Plattform bieten. Dass dabei die eine oder andere Flasche Champagner geöffnet wird, macht das ganze nicht weniger hörenswert und unterhaltsam. Es ist nur eine Form, in der sie die Szene immer wieder daran erinnern, vieles ein weniger ernst zu sehen und sich auf das zu besinnen, was die Drum'n'Bass Bewegung eigentlich ausmacht: Passion und Liebe zur Musik.

Die Tieftontherapeuten Massl, Soulfood, D.Sign und Chillah Dee holen nach langer Zeit ohne Zeremonienmeister außerdem wieder Unterstützung ans Mikrofon: MC Sinista. Der gute Mann, der seine Ursprünge in Mannheim hat und dort der legendären Phaze Club Crew angehörte, legte eine beachtliche internationale Karriere hin und stand mit der Crème de la Crème der Drum’n’Bass Szene auf der Bühne, bevor er sich von 2013 an leider mehr und mehr aus dem Business zurückgezogen hat. Am 19. Mai wird er im CULTeum so etwas wie ein kleines Comeback feiern dürfen.